1993

Die Jugendkommission stellte am 26.Mai 1993 den Antrag ein Open-Air durchführen zu dürfen. Er wurde vom Gemeinderat gutgeheissen und am 14. August 1993, unter der Leitung von Heinz Winet und Rolf Peruzzo, zum ersten Mal durchgeführt. Es fand damals schon auf dem Gelände der Gemeindehaab / Etzelwerk AG statt. Im ersten Protokoll nannte man diesen Anlass ein „nicht profitierendes Rockkonzert für Altendorf und Umgebung“. Man wolle jungen Nachwuchsbands eine Auftrittsmöglichkeit verschaffen, hiess es weiter.

Die ganze Arbeit hatte sich tatsächlich gelohnt. Das erste Openair war ein voller Erfolg geworden.

Bands

Allison / Cinnamon / Century Strom / Don Crazee / High Treason

1994

 

Bands

Female Trouble / Hillibilly Headhunters / Scrapp / Backlash / Cover Lover

1995

 

Bands

The Rubbernecks / Crank / Quasimodo / Cobblestones / ABB / McLears

1996

 

Bands

Kussecht / The Failtures / Century Storm / Sex wes well / ad lacum

1997

1997 fand neben unserem musikalischen Happening ein sehr wichtiges Ereignis statt. Aus finanziellen sowie auch aus Versicherungstechnischen Gründen wurde am 24. Februar ein Verein gegründet und zugleich Roman Deuber als Präsident bzw. Openair OK-Chef gewählt. In diesem Jahr konnte man zum ersten Mal eine National bekannte Band namens „Gigi Moto“ engagieren, was dazu führte, dass noch mehr Leute nach Altendorf pilgerten.

Bands

Phantoms of Future / Gigi Moto / Wet Dreams / Race the roof / Sonderangebot

1998

1998 servierten die bekannten Berner „Span“ „Campari Soda“ auf der freilicht Bühne am See. Natürlich verhalf auch das schöne Wetter, auf das wir immer angewiesen sind, zum damaligen Erfolg, und unsere Besucher genossen sogar ein Bad im angenehm warmen See. In diesem Jahr entstand auch das neue Openair Logo, dass unser Gelände ganz natürlich, und mit wenigen Pinselstrichen aus der Sicht vom Lachner Seeufer her zeigt. Damit machen wir nun auf allen Plakaten, Flyern, Tickets, in den Zeitungen und in unserem Programmheft Werbung.

Bands

Span / Ten 4 Soul / Radio Active / Henchman / Pannenhilfe

1999

Dank guten Zahlen im Vorjahr konnten wir im Jahre 99 die Walliser Rockröhre „Sina“ auf unsere Bühne bringen, so dass wir einmal mehr unser Ziel erreichten, nämlich Jung und Alt auf das Gelände der Gemeindehaab / Etzelwerk AG zu locken! Das Wetter war prächtig und alle kamen auf ihre Kosten!

Bands

Sina / Soul Jam / Morgarten / Nice Mais / Nutry Grains

2000

 

2000

Der Höhepunkt folgte dann im Millenniumsjahr, als die Berner „Krokus“ am Seeufer von Altendorf blühten. Die mehr als 700 Besucher tanzten wie verrückt trotz strömendem Regen auf der matschigen Wiese, und das machte diesen Abend unvergesslich.

Bands

Krokus / Autseid / Sanja Shane / Thomas Kull & Band / Big Trouble

2001

Bands

Martin Schenkel / Crystal Ball / Funky Monks / Undercover / Traveling Ligjts

Fotos

2002

Bands

Dr. Feelgood / Scream / Pleasure Factory / Nighthunter / Stopover

2003

Bands

Angelheart / Gigi Moto / Cobblestones / Jail Flower / Bang

2004

Bands

The Alpinistos (Polo Hofer, Hanery Amman) / Shakra / Edelweit / Shit Happens / McLears

 

2005

Bands

Dani Kistler / The Mortals / The Flares / Bligg / Sina / ad lacum

Fotos

2006

Bands

Cudvain / Oversea / Crypt / Beyondreality / Middlecage / Henchman / Tempesta

Fotos

2007

Im Jahr 2007 erlebten die BesucherInnen bei strahlend schönem Wetter in der neugestalteten Seeanlage Seehab ein unvergessliches Openair. Henchman, Phenomden and the Scrucialists, Nguru, Outline und Spliiterswitch heizten dem Publikum mächtig ein und trugen zur guten Stimmung bei.

Bands

Henchman / Phendomden and the Scrucialists / Nguru / Outline / Splitterswitch

Fotos

2008

Das Jahr 2008 war dominiert von den legendären Klängen Led Zeppelin`s und Rolling Stones. Die Cover Bands Led Airbus, The Rolling Tongues oder Idols haben die alten Grössen zu uns auf Platz geholt. Ein grandioser Sonnenuntergang liess die Atmosphäre kurz traumhaft erscheinen.

Bands

Led Airbus / The Rolling Tongues / Tale of Men / Idols / S.A.R.Z.

2011

Das Openair Altendorf bekam ein neues Gesicht. Das OK-Team wurde vergrössert und die Ressorts neu aufgeteilt. HaabaLooza Festival ist der neue Name; das Haab steht für den Namen des Geländes auf welchem der Anlass statt findet. Das Looza ist vom allseits bekannten „hang loose“ abgeleitet. – Es wurde Geografie und Lifestyle kombiniert!

Neu findet der Anlass an zwei Tagen statt. Am Freitag ist Open House mit Bar und Festwirtschaft bis um 1 Uhr früh.

Bands

The Poodles / The Family Afair / Cosmic Circle / Red Bandana / Déjà Vu

Fotos

2012

Bands

THE TARANTINOS / Open Season / The Doodes / Blickfang / ad lacum / Jan Hartmann

Fotos

2013

Bands

Freitag: Marc Olivier Steiner Band
Samstag: 3-Week-Gents / Eves Garden / Tempsta / Shakra / Skafari

Fotos

2014

Bands

Freitag: Don P. & The Blue Jags / Riders Connection
Samstag: The Doodes / Spencer / Crystal Ball / Oneway

 

Fotos

2015

Bands

Freitag: Red Bandana / ZIBBZ
Samstag: 2mal2 / Schwellheim / Eluveitie / Whisper of Noise

Fotos

2016

Bands

Freitag: S.A.U. / Bubi Eifach / Garacho
Samstag: Croak / Heinz de Specht / Damian Lynn / Anna Rossinelli / Oneway

Fotos

2017

Bands

Freitag: 2mal2 / The Three Sum / Riders Connection
Samstag: Keiser Twins & Kirk Fletcher / LA Peppers / DOG EAT DOG / Übermensch

 

2018

Bands

Freitag: Carpet Town / Opel Gang / Allison
Samstag: One Lucky Sperm / Pablo Infernal / J.B.O. / 667 – The Neighbour of the Beast

Fotos

 

2019

Bands

Freitag: Drive!n / Red Bandana / Saint City Orchestra
Samstag: BandX Final / MUGSNS / Jack Slamer /The Chris Slade Timeline / The Vipers

Fotos

2021

Bands

Freitag: Ad Lacum / Last Avenue / Skafari
Samstag: Aaron / Javlin / Redwood / Marc Amacher / Fueled by Grace

Fotos